Skip to main content

Was muss im Mietvertrag stehen?

Was muss im Mietvertrag stehen?

21.10.2021 / Immo-News

Ein Mietvertrag, der alle Rechte und Pflichten regelt, gibt Mieter und Vermieter ein gutes Gefühl der Sicherheit. Doch welche Angaben gehören unbedingt in einen Mietvertrag? Und was sollte noch mit aufgenommen werden? Hier ein Überblick:

Pflichtangaben
✔️ Namen aller Mieter und Vermieter
✔️ Bezeichnung des Mietobjektes: Adresse, Lage und Zimmeranzahl
✔️ Mitvermietete Räume wie Keller, Dachboden, Garagenstellplatz
✔️ Beginn des Mietverhältnisses und Mietzeitraum (befristet oder unbefristet)
✔️ Höhe der monatl. Miete

Diese Angaben sind unerlässlich, weil ohne sie kein gültiger Vertrag vorliegt, sie beiden Seiten als Nachweis der vereinbarten Sache dienen und so im Streitfall die Grundlage für Klärung und Rechtmäßigkeit bilden.

In der Regel sind in einem Standardmietvertrag noch weitere Punkte enthalten, die ebenso der Absicherung beider Parteien dienen:

✔️ Zustand der Mietsache
✔️ Betriebs- und Nebenkosten
✔️ Kaution
✔️ Schönheitsreparaturen
✔️ Kündigungsfrist

Auch können Vereinbarungen zu Tierhaltung, Gartennutzung und Untervermietung enthalten sein. Grundsätzlich gilt: Gibt es im Mietvertrag keine Regelung zu einer Sache, gelten die gesetzlichen Bestimmungen.
 

Der Mietvertrag - was ist zu beachten?

 

Vor dem Einzug ist es ratsam, einen Mietvertrag abzuschließen, der für beide Seiten alle wichtigen Punkte rund um die Mietsache regelt.

Damit ein gültiger Mietvertrag vorliegt, müssen die Namen aller Mieter und Vermieter, die Bezeichnung des Mietobjektes mit Adresse, Quadratmeter- und Zimmeranzahl, eventuell mitvermietete Räume wie Keller oder Dachboden, der Beginn des Mietverhältnisses und der Mietzeitraum (befristet oder unbefristet) sowie die Höhe der monatlichen Miete darin aufgeführt werden.

Wichtige weitere Angaben, die in der Regel jeder Standardmietvertrag enthält, sind Informationen zum Zustand der Mietsache, die Höhe der Betriebs- und Nebenkosten sowie der Kaution, die Kündigungsfrist und Regelungen zu Schönheitsreparaturen.

Es gelten die gesetzlichen Bestimmungen, wenn im Mietvertrag keine Regelungen zu einer Sache getroffen wurden. Wir raten Ihnen in jedem Fall, den Mietvertrag vor der Unterzeichnung gründlich zu prüfen.