Skip to main content

So erkennen Sie gute Immobilienmakler!

So erkennen Sie gute Immobilienmakler!

28.07.2022 / Immobilienmakler

Ihnen wurden mehrere Immobilienmakler empfohlen, doch Sie wissen nicht, welchen Sie beauftragen sollen?

Hören Sie beim ersten Termin auf Ihr Bauchgefühl. Kompetenz ist sehr wichtig, doch gegenseitige Sympathie ist eine wichtige Grundlage für eine vertrauensvolle Arbeitsbeziehung. Sie vertrauen Ihrem Makler die Vermarktung Ihrer Immobilie an - die wollen Sie in guten Händen wissen.

Achten Sie auch auf diese Kriterien:
☑️ Marktkenntnis
☑️ Referenzen
☑️ Haftpflichtversicherung
☑️ Kundenpflege
☑️ Planvolle Vorgehensweise
☑️ Mitglied eines Fachverbands

Achten Sie im Beratungsgespräch auch darauf, ob es ohne Zeitdruck durchgeführt wird oder der Makler immer wieder nervös auf die Uhr sieht. Ist die Beratung individuell und auch realistisch? Geht er auf Probleme Ihrer Immobilie ein oder verspricht er Ihnen das Blaue vom Himmel?

Ein gutes Bauchgefühl ist selbstverständlich nicht alles - die besten Qualifikationen helfen jedoch nichts, wenn sie menschlich nicht auf einer Ebene sind und sich nicht verstanden fühlen.

Woran erkennen Sie einen guten Immobilienmakler in Freiburg?

 

 ☑️ Fragen Sie Dr. Google. Wie sieht die Website des Immobilienmaklers aus? Gibt es Rezensionen? Und wenn ja - geht der Makler individuell darauf ein?

☑️ Nimmt sich der Makler ausreichend Zeit für Sie und Ihre Fragen? Lernen Sie die engere Auswahl bei einem Beratungsgespräch kennen und scheuen Sie vor keiner Frage zurück!

☑️ Kennt der Immobilienmakler den aktuellen Markt? Weiß er über die aktuelle Entwicklung und die ortsüblichen Preise Bescheid? Macht er eine nachvollziehbare Wertermittlung?

☑️ Fragen Sie den Makler nach Referenzobjekten und Auftraggebern. Wie lange ist er schon am Markt? Hat er Erfahrung in Ihrem Segment?

☑️ Ist der Immobilienmakler Mitglied eines Fachverbands? Als Mitglied in solchen muss er immobilienwirtschaftliches Wissen nachweisen.

☑️ Besteht eine Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung? Erkundigen Sie sich im Erstgespräch danach.

☑️ Verschaffen Sie sich einen Überblick über bestehende Exposés. Sind diese qualitativ und ansprechend?

Last but not least - hören Sie auf Ihr Bauchgefühl! Die Chemie muss bei dieser engen Zusammenarbeit stimmen.