Skip to main content

Finanzierungsrechner

IMMOBILIENFINANZIERUNG

KOMPETENTE, BANKENUNABHÄNGIGE BERATUNG DURCH UNSERE KOOPERATIONSPARTNER

Mit der wachsenden Nachfrage nach einem schönen Eigenheim steigt bei Immobilienkäufern auch die Nachfrage nach einer professionellen Finanzierungsberatung. Der Kauf einer Immobilie ist für die meisten Menschen das größte finanzielle Vorhaben ihres Lebens. Daher ist es wichtig, sich frühzeitig ausführlich darüber zu informieren, wie der Kauf ideal abgesichert werden kann, welche Möglichkeiten zur Immobilienfinanzierung es gibt und welche Fördermöglichkeiten infrage kommen.
Den Wunsch nach einem Eigenheim erfüllen sich in den letzten Jahren immer mehr Menschen in Deutschland. Denn ein eigenes Haus oder eine eigene Wohnung bedeuten Unabhängigkeit, Altersvorsorge, Selbstverwirklichung und eine krisensichere Geldanlage. Die deutsche Baubranche verzeichnet seit einigen Jahren ein starkes Wachstum, die Nachfrage nach Wohnraum zur Eigennutzung oder Kapitalanlage ist sehr hoch.

Doch trotz des aktuell noch verlockend niedrigen Zinsniveaus bleibt der Kauf einer Immobilie für die meisten Menschen ein Mammutprojekt, dessen Finanzierung sorgfältig geplant werden sollte. Vor dem Hintergrund der seit 2016 geltenden neuen Wohnimmobilienkreditrichtlinie mit ihren strengeren Kriterien bei der Darlehensvergabe ist ein nachhaltiger Finanzierungsplan, der dem Kauf einer Immobilie die maximale Sicherheit verleiht, gerade in preisgetriebenen Metropolen wie Freiburg das unerlässliche Fundament für einen Immobilienkauf. Gehen Sie bei Ihrer Finanzierung keine unnötigen Risiken ein und vertrauen Sie nur einem langjährig erfahrenen Partner, der den Immobilienmarkt bestens kennt sowie über ein umfangreiches Dienstleistungsspektrum und beste Kontakte zu vielen, unterschiedlichen Immobilienfinanzierern verfügt.

TIPPS ZUR FINANZIERUNG

SO FINANZIEREN SIE RICHTIG
Eigenkapital

Je höher das Eigenkapital ist, desto günstiger wird Ihr Darlehen. Zum Eigenkapital können Guthaben in Form von Festgeld, Tagesgeld oder Sparkonten ebenso zählen, wie Auszahlungen aus einer Lebensversicherung oder vorhandenes Bargeld. Auch ein bereits erworbenes Baugrundstück und eigene Arbeitsleistungen beim Bau des Eigenheims gehören dazu.

Tilgungssatz

Der optimale Tilgungssatz wird von der Frage bestimmt, wann Sie schuldenfrei sein möchten – in der Regel ist das spätestens beim Eintritt in den Ruhestand. Bei einer anfänglichen Tilgung von 2 Prozent brauchen Sie beim aktuellen Zinsniveau nur noch ca. 33 Jahre statt 48 Jahre, wie es bei einem anfänglichen Tilgungssatz von 1 Prozent der Fall wäre.

Sollzinsbindung

Stimmen Sie Ihre Sollzinsbindung darauf ab, wie lange Sie die Immobilie voraussichtlich behalten werden. Eine zehnjährige Bindung macht wenig Sinn, wenn Sie in fünf Jahren ohnehin wieder verkaufen wollen. Wenn Sie nicht mit deutlich steigenden Zinsen rechnen, können Sie ebenfalls von den günstigeren Konditionen einer kurzen Sollzinsbindung profitieren.

Bereitstellungszinsen

Während bei einigen Finanzierungspartnern schon nach drei Monaten Zinsen für die Bereitstellung des Darlehens anfallen, beträgt die bereitstellungszinsfreie Zeit bei anderen ganze 24 Monate. Auch wenn die Höhe variieren kann, fallen in der Regel ab der Darlehenszusage monatlich 0,25 Prozent der nicht ausgezahlten Nettodarlehenssumme an.

Öffentliche Fördermittel

Informieren Sie sich frühzeitig über die Möglichkeit, öffentliche Fördermittel für Ihre Baufinanzierung zu erhalten. Wir beraten Sie gern zu Angeboten von der KfW-Förderbank, vom Land und den Kommunen. Dabei prüfen wir nicht nur, ob sich die Einbindung solcher Mittel für Sie lohnt, sondern auch, ob Sie die nötigen Voraussetzungen erfüllen.

KFW-Darlehen

Neben Maßnahmen zur Energieeinsparung fördert die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) auch den Erwerb und die altersgerechte Sanierung von Wohneigentum. Die Förderung ist jedoch an bestimmte Bedingungen und Höchstgrenzen geknüpft, so dass beim KfW-Wohneigentumsprogramm zum Beispiel nur der Bau und Kauf von privat selbstgenutzten Immobilien gefördert wird.

Sondertilgung

Am Markt gibt es von Finanzierungsprodukten mit bis zu 100 Prozent Sondertilgung und Sondertilgungsoptionen ohne Extrakosten eine Vielzahl möglicher Finanzierungsprodukte. Wir beraten Sie gern individuell, welche sinnvoll für Sie sind, wenn Sie zusätzliche Gelder erwarten und diese für die Rückzahlung Ihres Immobiliendarlehens verwenden wollen.

Anschlussfinanzierung

Holen Sie sich schon zwölf Monate vor Ablauf der Zinsbindung Finanzierungsangebote bei mehreren Banken ein und vergleichen Sie. Berücksichtigen Sie gegebenenfalls auch einen Bankwechsel, denn den oftmals vierstelligen Einsparpotenzialen stehen oft nur vergleichsweise niedrige Kosten für das Abtreten der Grundschuld gegenüber.

Wechsel des Kreditgebers

Wie hoch die Kosten sind, wenn Sie zu einem anderen Kreditgeber wechseln, hängt von der Höhe des Darlehens und der abzulösenden Grundschuld ab. Ein Notar kann Ihnen dazu genaue Auskünfte geben, zur Orientierung können Sie jedoch bei der Abtretung einer Grundschuld in Höhe von 100.000 Euro mit einer Gebühr von wenigen Hundert Euro kalkulieren.

FINANZIERUNGSRECHNER

DIE PASSENDE ART DER INVESTITION UNKOMPLIZIERT KALKULIEREN
%
16.250,00 €
%
5.000,00 €
%
22.000,00 €
%
0 €
0 €
%
%
Jahre
-
-
-